Fraktionssitzung am 23.4.

Am Dienstag legen wir in einer außerordentlichen Fraktionssitzung, außerordentlich, weil wir uns sonst jeden Montag treffen, die Besetzung der Ausschüsse fest. Die Ausschussbesetzung ist zentrales Element für die Themensetzung und -bearbeitung der nächsten sechs Jahre. 

Sitzung des Stadtparteivorstandes am 15.4.

Am 15.4. tritt der Stadtparteivorstand zu einer Sitzung zusammen. Unsere Stadtparteiobfrau und designierte Bürgermeisterin Andrea Völkl wird uns über den aktuellen Stand der Gespräche mit den politischen Mitbewerbern informieren. Dann werden wir erfahren, welche Parteien sich aktuell zu einem gemeinsamen Weg bekennen und ob und wer keine Veränderung, zumindest im politischen Stil und in der politischen Arbeit, will.

Stockerau verändern: Das ist das Ziel von VP-Spitzenkandidatin Andrea Völkl. Dabei kann sie sich auch auf die Unterstützung der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und eine starke Partnerschaft mit dem Land Niederösterreich verlassen. Das zeigte am Mittwoch ein Besuch der Landeshauptfrau am Rande der Klubklausur der Volkspartei Niederösterreich in Stockerau. Gemeinsam waren Mikl-Leitner und Völkl in der Innenstadt unterwegs.

 „Andrea Völkl tritt für die Veränderung an, die Stockerau braucht“, meinte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Rahmen der Gespräche mit Stockerauerinnen und Stockerauern und ergänzte: „wir stehen regelmäßig in Kontakt. Sie und ihr Team stehen für einen Kurswechsel und einen neuen politischen Stil in dieser Stadt. Als Landeshauptfrau werde ich sie dabei gerne unterstützen.“

 Die Regierungsmitglieder der Volkspartei waren am Mittwoch in den Stockerauer Betrieben unterwegs, die Landtags-, Nationalrats und Bundesratsabgeordneten begleiteten die VP-Kandidaten bei Hausbesuchen.

Eine Unterstützung, die VP-Spitzenkandidatin Andrea Völkl freut: „Stockerau steht vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam meistern können. Ich bin sehr dankbar, wenn wir dafür so starke Partner wie Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und die Mitglieder der NÖ Landesregierung haben.“

10 Pläne für 10 Jahre.

Für ein Stockerau, in dem man wieder gut und gerne lebt.

Nr. 1
Innenstadt.

Mehr Leben im Zentrum. Fördern wir mit dem „Wochenmarkt Neu“ und mit Hilfe für die Beisl-Szene das städtische Leben. Schaffen wir ein Stockerau zum Wohlfühlen – mit Grünflächen, der Neugestaltung zentraler Plätze und einem neuen Bahnhofsviertel.

 

Nr. 2
Verkehr.

Mehr Entlastung und moderne Mobilität. Machen wir mit sanierten Straßen, neuen Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und neuen Radwegen moderne Mobilität möglich. Machen wir Bahnfahren mit der Erweiterung des Park & Ride und mehr Radabstellplätzen einfacher und mit einem 15-Minuten-Takt sowie einem Zubringer zur Westbahnstrecke attraktiver.

 

Nr. 3
Bildung.

Bessere Bildung und höhere Chancen. Setzen wir den Volksschul-Zubau endlich um und erweitern wir das Musikschulangebot. Investieren wir mit einem Bildungscampus mit Fachhochschule und Gründerzentrum in bessere Chancen für unsere Kinder.

 

Nr. 4
Arbeitsplätze.

Mehr Arbeitsplätze und Innovation. Schaffen wir die Trendumkehr. Damit wir wieder neue Arbeitsplätze gewinnen. Mit dem neuen Gewerbegebiet in Stockerau, einem Gründerzentrum und Förderungen für die Lehrlingsausbildung.

 

Nr. 5
Au.

Unsere Naherholung – unsre Chance. Mehr Erholung heißt mehr Lebensqualität: Schließen wir mit der Überplattung der Autobahn die Stadt und die Au zusammen. Nutzen wir mit der Au-Werkstatt den Lebensraum für unsere Kinder.

 

Nr. 6
A22.

Besser angebunden und geschützt. Verbessern wir mit der Autobahnabfahrt Mitte und dem Knoten Nord die Anbindung Stockeraus, entlasten wir das Zentrum und schaffen wir mit neuem Lärm- und Emissionsschutz mehr Lebensqualität.

 

 

Nr. 7
Gesundheit & Pflege.

Besser behandelt und versorgt. Schaffen wir ein Primär-Versorgungszentrum und bauen wir das Haus- und Facharztangebot aus. Sichern wir den Krankenhausstandort und erweitern wir das Pflegeangebot in Stockerau.

 

Nr. 8
Kinder.

Bessere Betreuung und mehr Kindergärten. Bauen wir den neuen Kindergarten im Nordwesten und ermöglichen wir familienfreundliche Öffnungszeiten in den Kindergärten. Schaffen wir flächendeckende Betreuung für Zweieinhalbjährige.

 

Nr. 9
Sport, Freizeit und Kultur.

Bessere Infrastruktur und Angebote. Verbessern wir die Infrastruktur, sanieren wir die Alte Au und machen wir das Freizeitzentrum attraktiver. Bauen wir das kulturelle Angebot aus und entwickeln wir die Festspiele weiter. Unterstützen wir die Stockerauer Vereine – insbesondere für unsere Jugend.

 

Nr. 10
Wohnen.

Besseres Wohnen und Leben. Sorgen wir für eine langfristige Stadtentwicklung. Sanieren wir die Gemeindebauten und fördern wir Start- und Seniorenwohnungen.

 

 

Faschingsumzug

 

Über 20 ÖVPler nahmen am Stockerauer Faschingsumzug zum Thema "Veränderung für Stockerau" teil und thematisierten die "Baustelle Stockerau". Herzlichen Dank allen Teilnehmern, einen besonderen Dank an Chauffeur Ernst Ihm, vor allem aber unserem "Oberbaumeister" Zickbauer, dem Schöpfer der "Baustelle Rathaus".

Mehr Fotos folgen in Kürze!

 

 

Auftakt zur Veränderung

Am 23.2. trafen sich die 74 Kandidaten der ÖVP für die Gemeinderatswahl 2019 im Raiffeisensaal um sich näher kennen zu lernen. Moderiert von Wolf Frank erzählte LAbg. BGM Renè Lobner, wie es der ÖVP Gänserndorf im Jahr 2015 gelungen ist, die Jahrzehnte dauernde Herrschaft der SPÖ zu brechen und #Veränderung möglich zu machen. LAbg. BGM Lobner verwies in seinem Referat insbesondere auf das Vorbild Korneuburg, wo eine politische #Veränderung neuen Schwung in die Stadt gebracht hat und unter ÖVP-Führung aufgeblüht ist. Er hielt dabei auch fest, dass nicht die Politik Arbeitsplätze schaffen kann sondern es die Aufgabe der Politik ist, wirtschaftliche Tätigkeit zu erleichtern und Rahmenbedingungen für erfolgreiches Arbeiten zu schaffen. Stockerau müsse aus seinem Schlaf wach geküsst werden um sein großes Potenzial entfalten zu können. LAbg. BGM Lobner hob seinen persönlichen Bezug zu Stockerau hervor, wo er in seiner aktiven Zeit als Handballspieler oft zu Gast war.

Spitzenkandidatin Andrea Völkl skizzierte die Schwerpunkte für die folgenden Wochen, besonders aber der verantwortungsvollen kommenden Jahre. "Mir sind die Menschen wichtig" so Andrea Völkl, die mit ihrem neu aufgestellten Team um Vertrauen und Stimmen wirbt um #Veränderung in Stockerau möglich zu machen. 

2019.03.03 - Kleiner Stadtball

€ 35.000 Landesförderung für Kloster St. Koloman

vlnr.: Andrea Völkl, Sr. Celiana, Sr. Magdalena, Landtagsabgeordneter Christian Gepp

 

Im Rahmen eines mehrjährigen Sanierungsprogramms werden im Kloster St. Koloman sämtliche Kastenfenster getauscht. Für diese in die hunderttausende gehende Maßnahme erfolgte seitens des Landes Niederösterreich eine Landesförderung in Höhe von € 35.000 für die erste Tranche der Fenstersanierung.

 

Aufgrund von Vorgaben des Denkmalamtes müssen die Jahrzehnte alten Kastenfenster erneuert und getauscht werden. Bei einem Lokalaugenschein überzeugten sich Landtagsabgeordneter Christian Gepp und VP-Stadtparteiobfrau Andrea Völkl über die erfolgreich erfolgte Sanierung und konnten im Gespräch mit Sr. Magdalena Eichinger aktuelles über die Arbeit im Kloster erfahren. 

 

Rückfragen an Sr. Magdalena Eichinger unter +43 2266 / 62 771